Zurück zum Inhalt

ESG als Krisen- oder Chancenbeschleuniger?

KommunikationFinanzkommunikationESG/Nachhaltigkeit
    Teilen
ESG als Krisen- oder Chancenbeschleuniger?
Maria Ries

Maria Ries, Senior Consultant ESG, München

Klimawandel, Umweltkatastrophen, Artensterben und aktuell auch noch der Disput bei der Fußball-WM: Wir leben in bewegten Zeiten. Von Pandemie, Krieg und Inflation ganz zu schweigen. Krise hat derzeit Hochkonjunktur. Krisen zeigen Unternehmen unmittelbar die Sensitivität ihres Geschäftsmodells, insbesondere wie resilient sie bezüglich Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung, kurz ESG für Environment, Social und Governance, aufgestellt sind.

Statt Gründe Wege finden

Während 61 Prozent der Deutschen laut des Instinctif-Nachhaltigkeitsbarometers pessimistisch in die Zukunft blicken, offenbart die chinesische Schriftsprache mehr Zuversicht: Das Wort Krise setzt sich aus den Schriftzeichen „Gefahr“ und „Chance“ zusammen und impliziert somit das Potenzial, das gerade in stürmischen Zeiten liegt – sofern die richtigen Weichen gestellt werden. Dafür benötigen Unternehmen eine ganzheitliche und mutige Strategie mit Investitionen in nachhaltige Projekte, motivierten Mitarbeitenden und dem Aufbau resilienter Strukturen, um jederzeit schnell und effizient – auch auf unsicherem Terrain – navigieren zu können.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Eine zukunftsorientierte ESG-Strategie kann den Unternehmenserfolg beschleunigen. Hier liegt die Verantwortung bei jeder einzelnen Organisation, wie sie sich Veränderungen zunutze macht. Eines ist dabei sicher: Bisherige Denkmuster, welche in diese Krisen geführt haben, führen selten zum gewünschten Ziel. Neues Denken und vor allem unternehmerisches Handeln sind gefragt, um nachhaltige Lösungen für morgen zu gestalten. So lassen sich mit fair produzierten Produkten Wettbewerbsvorteile erzielen, mit energieeffizienten Anlagen nicht nur der CO2-Ausstoß, sondern auch Ausgaben für Strom, Öl, Gas senken und nicht zuletzt mit einer Nachhaltigkeitsstrategie qualifizierte und motivierte Mitarbeitende gewinnen. Eine glaubwürdige, aktive ESG-Kommunikation ist der Schlüssel, Taten sprechen zu lassen, um reaktiver Krisenkommunikation vorzubeugen.

Aus welcher Region besuchen Sie uns?

Wählen Sie aus der Liste aus.
Weiter

    Jetzt bewerben

    Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit diesem Formular direkt an unser Karriereteam. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

    *Pflichtfelder

    Name *
    * Bewerbungsunterlagen hochladenMögliche Dateiformate: doc, docx, pdf, rtf, txt (maximale Dateigröße 6 MB)

      Newsletter abonnieren

      Wir versenden regelmäßig Newsletter zu verschiedenen Themen. Tragen Sie hier Ihre Daten ein, um einige oder alle dieser Mitteilungen zu erhalten.

      *Pflichtfelder

      Name *
      Über welchen Bereich möchten Sie mehr erfahren? *

      Wenn Sie eine allgemeine Anfrage haben, kontaktieren Sie uns bitte hier.

        Jederzeit für Sie da

        Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren? Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung:

        E-Mail: frankfurt@instinctif.com

        Telefon: +49 69 133 896 13

        Pressekontakt:

        E-Mail: presse@instinctif.com

        Telefon: +49 152 2298 3811

        Krisenhotline (24/7):

        E-Mail: risiko.krise@instinctif.com

        Telefon: +49 69 133 896 18

        *Pflichtfelder

        Name *